Archiv

21.02.2020

Wer ein unbebautes Grundstück nur unter der Bedingung kauft, dass er es anschließend auch bebauen lässt, muss mehr Grunderwerbsteuer zahlen: Der Fiskus darf die Steuer dann nicht nur auf den Kaufpreis des Grundstücks, sondern auch auf die Baukosten des Hauses erheben. Der Bundesfinanzhof hat jetzt klargestellt: Auch übliche Abweichungen vom ursprünglichen Bauplan ändern daran nichts. mehr…


20.02.2020

Musizieren in der Wohnung führt immer wieder zu Streit zwischen Wohnungseigentümern. Besonders groß ist die Gefahr bei lauten Instrumenten wie dem Schlagzeug. Wohnt ein professioneller Musiker im Haus, der häufig proben muss, liegen die Nerven schnell blank. Ganz verbieten lässt sich das Musikmachen nicht, wie die Rechtsprechung zeigt – wohl aber einschränken. mehr…


19.02.2020

Serielles Bauen gilt als einer der Schlüssel zu einem verstärkten Neubau preisgünstigen Wohnraums. Doch langwierige Genehmigungsverfahren bremsten in NRW bislang den Neubau häufig aus. Die Reform der Landesbauordnung hat inzwischen die Möglichkeit geschaffen, Bürokratie abzubauen und Neubauten schneller zu genehmigen. In Gelsenkirchen ist das jetzt erstmals angewendet worden. mehr…


18.02.2020

Duplexgaragen sind durchaus erklärungsbedürftig für Autofahrer, die noch nie eine solche benutzt haben. Vermieter dieser Art Stellplatz sollten bei der Übergabe nicht nur eine gründliche Einweisung geben – sie sollten das später auch beweisen können. Sonst kann ein Mieter unter Umständen Schadenersatz verlangen, wenn er sein Auto in der Garage kaputt gemacht hat, wie jetzt ein Urteil zeigt. mehr…


17.02.2020

Die Große Koalition verspielt Glaubwürdigkeit am Immobilienmarkt: Sie hat die gescheiterte Mietpreisbremse um fünf Jahre verlängert und verschärft. Der Bundestag hat das Gesetz am Freitag (14. Februar 2020) verabschiedet. Mieter sollen künftig „zu viel“ gezahlte Miete leichter zurückverlangen können – sie bekommen dann 30 Monate Zeit, ihre Rückforderungen zu stellen. mehr…


14.02.2020

Die Bauordnung gibt vor, dass bei der Bebauung eines Grundstücks gewisse Abstände zum Nachbargrundstück einzuhalten sind. Auch kleine bauliche Anlagen wie ein Gartenschuppen oder ein Holzverschlag sind davon nicht ausgenommen. Ein Fall aus NRW zeigt jetzt: Wer es bei solchen Kleinstbauwerken mit der Bauordnung nicht so genau nimmt, riskiert im Brandfalle ein finanzielles Fiasko. mehr…


13.02.2020

Vermieter müssen eine Mieterhöhung bekanntlich begründen. Dazu können sie sich auf den örtlichen Mietspiegel berufen. Vermietende Eigentümer können alternativ jedoch auch mindestens drei Vergleichswohnungen anführen. Aber darf es sich dabei um öffentlich geförderte Wohnungen handeln, die wegen ihrer Mietpreisbindung nicht in die ortsübliche Vergleichsmiete eingehen dürfen? mehr…


12.02.2020

Die korrekte Berechnung der Wohnfläche ist nicht immer einfach – aber wichtig. Stellt ein Mieter fest, dass die Wohnung bei früheren Mietanpassungen zu groß angesetzt wurde, kann er unter Umständen zu viel gezahlte Miete zurückverlangen. Das gilt aber nicht immer: Es kommt vielmehr auch darauf an, ob die ortsübliche Vergleichsmiete überschritten wird oder nicht, sagt der Bundesgerichtshof. mehr…


11.02.2020

Können Wohnungskäufer vom Bauträger Schadenersatz verlangen, wenn er ihnen nicht mitgeteilt hat, dass vor der Wohnung eine Anlage mit Abfallcontainern entstehen wird? Mit einem solchen Fall hat sich jetzt das Oberlandesgericht Düsseldorf beschäftigt. Die Eigentümer fühlten sich vom Bauträger getäuscht und wollten Schadenersatz für die nach ihrer Ansicht eingetretene Wertminderung ihrer Wohnung. mehr…


10.02.2020

Sturmtief Sabine hat NRW eine Nacht mit Orkanböen beschert. Das Ausmaß der Schäden ist noch nicht absehbar. Der Eigentümerverband Haus & Grund Rheinland Westfalen informiert, welche Versicherungen einspringen können und wie Hauseigentümer jetzt vorgehen sollten. mehr…